50 Jahre Ringfoto | Foto-Treffpunkt Magazin als PDF-Download!

Regiobanner-RF-Jubilaeumsbeilage4

Neuheiten und Tipps rund um Fotografie auf 52 Seiten!

Das Foto-Treffpunkt_Magazin zum Download als PDF oder als gedruckte Ausgabe im Geschäft.

Vollformat zum Mitnehmen: Sony stellt neue Kompaktkamera RX1R II mit 42,4 Megapixeln vor

xa6imhy6b84x45x0kbpb

 

Berlin, 14. Oktober 2015. Vollformat-Qualität in einer kompakten Kamera – das ist es, was viele Fotografen an der RX1 zu schätzen wissen. Die neue RX1R II zeigt nun, was in Sachen Detailauflösung möglich ist. Denn sie gehört zu den weltweit kompaktesten Vollformatkameras und bietet gleichzeitig die höchste Bildqualität, die Sony bei Kompaktkameras zu bieten hat. Möglich machen dies der neue hochauflösende Sensor mit 42,4 Megapixeln sowie das lichtstarke 35 mm ZEISS Sonnar T* F2-Objektiv, die zusammen eine erstklassige Bildqualität garantieren.

Auch den Autofokus hat Sony deutlich weiterentwickelt. Er ist im Vergleich mit den RX1 Modellen rund 30 Prozent schneller. Komplett neu ist der variable optische Tiefpassfilter der RX1R II mit 3 Einstelloptionen. Zudem dient die Kamera in schwierigen Lichtsituationen mit einem praktischen XGA OLED-Sucher, der auf Wunsch im Gehäuse verschwindet.

Ultimative Bildqualität im Taschenformat

Mit dem rückwärtig belichteten EXMOR R CMOS 35-mm-Vollformatsensor mit ca. 42,4 Megapixeln und dem leistungsstarken BIONZ X Prozessor ist die neue RX1R II jeder Situation gewachsen. Zwischen ISO 100 und 25.600fühlt sich die neue Kamera am wohlsten. Bei Bedarf kann der ISO Bereich auf 50 bis 102.400 ISO erweitert werden. Die rückwärtig belichtete Struktur des Sensors mit neuer Kupferverdrahtung ermöglicht eine schnellere Übertragung und gibt Daten daher 3,5-mal schneller aus als die RX1R. So werden Bildinformationen im Expressverfahren direkt an den BIONZ X Prozessor weitergegeben.

Das lichtstarke 35 mm ZEISS Sonnar T* F2-Objektiv wurde speziell auf den Bildsensor abgestimmt und garantiert ausgezeichnete Bildschärfe von der Bildmitte bis zu den Rändern. Mit dem Makro-Schaltring des Objektivs lassen sich zudem Motive kurz vor der Kamera fokussieren. Die neun Blendenlamellen sorgen bei den am häufigsten genutzten Blendenöffnungen für sanfte und gleichmäßige Unschärfe- oder „Bokeh“-Effekte.

Objektiv und Sensor sind perfekt aufeinander abgestimmt. Da beide extrem nah beieinander sind, fängt der Sensor extrem viel Licht ein. Das Ergebnis sind detailreiche Aufnahmen mit extrem hoher Auflösung. Und weil die RX1R II im Gegensatz zu den meisten Kameras keinen Schlitzverschluss, sondern ein Zentralverschluss verwendet, sind Blitzsynchronisationszeiten von bis zu 1/2.000 Sekunden möglich.

Um das Thema Bildqualität perfekt zu machen, kann die neue RX1R II Bilder in unkomprimiertem 14 Bit RAW aufnehmen. So wird der weite Dynamikbereich des Bildsensors bestmöglich ausgeschöpft.

High-Speed-Autofokus hält den entscheidenden Moment fest

Die RX1R II ist das erste Modell der RX Serie mit Hybrid-Autofokus. Phasendetektion und 399 Autofokuspunkte gehören bei der neuen Kamera zur Grundausstattung. Sie decken rund 45 Prozent des gesamten Sensorbereichs ab. Das ist mehr als die allermeisten Vollformatkameras weltweit zu bieten haben. Zusammen mit den Kontrastautofokus mit 25 Messpunkten, kann die neue Kamera deutlich schneller scharfstellen als ihre Vorgängermodelle. In Zahlen ausgedrückt, ist sie rund 30 Prozent schneller. Um auch bei schnellen Motiven nicht den Anschluss zu verlieren, verfügt die RX1R II über einen neuen Algorithmus, um Bewegungen früh und präzise zu erkennen. So lassen sich im AF-C-Modus auch schnelle Bewegungen entspannt verfolgen – bei Bedarf mit fünf Bildern pro Sekunde.

Abgerundet wird das aktuelle Modell durch verschiedene Verbesserungen bei den AF-Bereichseinstellungen die mit der A7R II vergleichbar sind.

Weltweit erster variabler optischer Tiefpassfilter

Die RX1R II verfügt als erste Digitalkamera über einen variablen optischen Tiefpassfilter, mit dem das Verhältnis zwischen Bildauflösung und dem Auftreten von Moiré-Effekten oder Farbartefakten je nach Motiv manuell angepasst werden kann.

Zu den drei Einstellungen des Tiefpassfilters gehören „Aus„, „Standard„ und „Hoch„. In der Einstellung „Aus„ steht die Auflösung im Vordergrund. Der Tiefpassfilter ist ausgeblendet. Bei „Standard“ handelt es sich um ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Auflösung und unterdrückten Moiré-Effekten. Bei „Hoch“ werden Moiré-Effekte und Farbartefakte effektiv reduziert. Mit dieser einzigartigen Funktion erzielen Fotografen auch bei Motiven, die Moiré Effekte provozieren, die gewünschte Bildqualität und Auflösung. Die Funktion vereint zwei Kameras in einem Gehäuse – einmal mit und einmal ohne Tiefpassfilter. Mithilfe einer Belichtungsreihe mit Tiefpassfilter können zudem die Effekte unterschiedlicher Einstellungen verglichen werden.

Neuer XGA OLED-Sucher, neigbares Display, HD-Video und mehr

Als Novum für die RX1 Serie bietet die RX1R II einen integrierten XGA OLED Tru-Finder, der auf Knopfdruck ein- und ausgefahren werden kann. Der Sucher verfügt über eine ZEISS T* Beschichtung und vier asphärische Glaselemente, die zusammen für eine 0,74fache Vergrößerung sowie klare Sicht über den gesamten Bildbereich mit nur minimalen Verzerrungen sorgen. Das aktuelle Kameramodell ist zudem mit einem 3,0 Zoll WhiteMagic LC-Display mit 1,2 Millionen Bildpunkten ausgestattet, das um bis zu 109 Grad nach oben und bis zu 41 Grad nach unten geneigt werden kann, um noch mehr Aufnahmewinkel und -positionen abzudecken.

Bei Videoaufnahmen liefern der fortschrittliche Sensor und Prozessor beeindruckend detailreiche Filme mit geringem Rauschen. Die Kamera unterstützt dank des vielseitigen XAVC S-Aufnahmeformats Full HD-Videoaufnahmen (1.920 x 1.080) mit Bildwiederholraten von 60p, 30p oder 24p.

Wi-Fi und NFC sind bei der neuen RX1R II ebenfalls an Bord. Selbstverständlich ist sie mit der PlayMemories Mobile App von Sony für Android und iOS Plattformen sowie mit dem wachsenden Angebot an PlayMemories Camera Apps von Sony kompatibel. So lässt sich die Kamera auch nachträglich um neue Funktionen erweitern.

Noch dieses Jahr wird es eine neue Version der „Smart Remote Control“ Appmit einem erweiteren Funktionsumfang geben.

Damit lässt sich die Kamera auch bequem per Handy fernsteuern. Weitere Informationen hierzu gibt es im Internet unter www.sony.net/pmca.

Unverbindliche Preisempfehlung und Verfügbarkeit

RX1R II von Sony: 3.500,00 Euro

Verfügbarkeit: Dezember 2015

MULTIBLITZ I COMPACT PLUS MKII Starter-Kit jetzt für 699,- EUR

Compact_Plus_MKII_Kit_ml

Der optimale Einstieg in die Studiofotografie

Das COMPACT PLUS MKII Starter-Kit bietet Dir den optimalen Einstieg in die professionelle Studiofotografie, denn auch für Einsteiger und ambitionierte Amateure ist Konstanz, Präzision und Zuverlässigkeit unverzichtbar um das Beste aus einem Motiv herauszuholen.

 

Das Premium System unter den Kompakten

Mit dem COMPACT PLUS MKII Starter-Kit bietet Dir Multiblitz ein preisgünstiges und ausbaufähiges System in höchster Qualität. Egal ob Du deine fotografische Laufbahn gerade begonnen hast oder schon professionell arbeitest, du wirst von der Zuverlässigkeit im Vergleich zu anderen Produkten in dieser Leistungsklasse überzeugt sein.

 

Made in Germany

Unsere Blitzsysteme werden ausschließlich in unserer Kölner Manufaktur erdacht, entwickelt und hergestellt. So entstehen Produkte von einzigartiger Qualität die Dich viele Jahre begleiten und durch den Multiblitz Tech-Support nachhaltig unterstützt werden.

 

 

COMPACT PLUS MKII Starter-Kit, Inhalt

  • 2 x COMPACT PLUS MKII, 200 Ws
  • 2 x 60×60 cm Double-Diffusion Softbox
  • 2 x Leuchtenstativ
  • 1 x 4-Kanal Funkauslöser X-SLAVE (Sender- & Empfängerkit)
  • 1 x Gepolsterte Tragetasche

und

  • 1 x Online Gutschein mit 10% Rabatt auf einen Multiblitz Artikel freier Wahl
  • 1 x Booklet, 16 Seiten: „Studio Portraits mit dem Compact Plus System“

 

 

Ab sofort erhältlich

Neue Tamron SP Serie – „eine neue Ära der DSLR-Fotografie“

Die Technologie der SP Serie wurde vom Kern her neu konzipiert. Um das Potenzial aktueller hochauflösender Kamerasysteme voll auszuschöpfen, war das Ziel eine in jeder Hinsicht erstklassige Abbildungsleistung – kombiniert mit einer neuen Funktionalität, verbesserten Handhabung und einer intelligenten Formensprache.

Innovative und einzigartiges Standard-Objektiv mit hoher F/1.8 Lichtsstärke

Modernstes Design, neueste Technologie und langjähriges optisches Know-how bereiten den Weg zu den revolutionären 35mm und 45mm Objektiven.

 

Gehen Sie näher ran als je zuvor

Mit den Neuen SP-Objektiven können Sie näher an Ihr Motiv heran. Die minimale Aufnahmedistanz erlaubt es, aus nächster Nähe zu fokussieren. Dies eröffnet eine neue Welt voll kreativer Möglichkeiten zur Bildgestaltung, ohne dabei Kompromisse bei der Bildqualität eingehen zu müssen.

 

Bildstabilisierung in einem Standardobjektiv

Spezielle Systeme zur Bildstabilisierung finden sich gewöhnlich nicht in Standard-Festbrennweiten. Tamrons VC-System ist daher ein wesentlicher Bestandteil der Neuen SP-Serie. Der Umstand, dass Kameras mit hoher Auflösung besonders anfällig für Bewegungsunschärfe sind, hat uns dazu bewogen, die daraus resultierenden Konsequenzen für die Objektiv-Konstruktion genau zu untersuchen. Das VC-System hat dabei seine Fähigkeit unter Beweis gestellt, die Leistungsstärke einer Kamera zu maximieren.

 

Leistungsstark in Form, Funktion und Design

Jedem einzelnen Entwicklungsschritt haben wir uns mit voller Hingabe gewidmet. Das Ergebnis unserer Anstrengung ist das fortschrittlichste optische und elektromechanische Design, das gegenwärtig zu realisieren ist. Es macht die Neue SP Serie zum aktuellen Maßstab hinsichtlich funktioneller Leistungsstärke und visueller Eleganz.

Unsere Design-Philosophie gründet auf einer menschlichen Komponente, die sich in der anmutigen Formensprache und der einfachen Handhabung zeigt. Sie merken es, sobald Sie eines der Objektive in die Hand nehmen. Die Schalter wurden vergrößert und neu angeordnet, um ein noch weicheres Drehmoment zu erzielen. Die Beschriftung wurde überarbeitet und lässt sich nun sehr intuitiv ablesen.

 

ZEISS präsentiert ZEISS Milvus Objektivfamilie und passenden Objektivkoffer auf IBC Show 2015

Manuell-Fokus-Objektive mit ZF.2-Mout und De-Click Feature erfüllen 6K und mehr

OBERKOCHEN, 11/09/2015.

Auf der IBC Show 2015, der wichtigsten europäischen Leitmesse der Film- und TV-Industrie in Amsterdam, präsentiert ZEISS vom 11. bis 15. September am Stand 11.F50 erstmals die ZEISS Milvus SLR-Objektivfamilie: Insgesamt sechs verschiedene Objektive (ZE- und ZF.2-Mount) für hochauflösende DSLR-Kameras und kompakte Profi-Videokameras sowie für spiegellose Kameras mit E-Mount via Adapterlösung. Mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis eröffnen die ZEISS Milvus Objektive für ambitionierte Anwender das Feld professioneller Videografie. Zudem wird das zu den Objektiven passende Kofferset vorgestellt. Das ZEISS Milvus Lens Case Set enthält individuelle Einsätze mit Öffnungen für bis zu sechs Objektive. Die Auslieferung der ZEISS Milvus Objektive an den Fachhandel startet im Oktober 2015.

Hochwertige Filmaufnahmen mit ZEISS Milvus Objektiven

Als Vollformat-Fotoobjektive entwickelt, können mit den ZEISS Milvus Objektiven auch hochwertige Filmaufnahmen mit weichem und cineastischem Bokeh produziert werden. „Die Objektive erfüllen mit ihrer extrem hohen Kontrastwiedergabe und geringem Falschlicht modernste Videostandards wie HDR (engl. High Dynamic Range) und Auflösungen von 6K und mehr – eine zukunftssichere Investition. Weiterhin verfügen sie über eine einheitliche Farbcharakteristik über alle Brennweiten hinweg“, so Christophe Casenave, Produktmanager ZEISS Camera Lenses. Alle sechs ZEISS Milvus Objektive verfügen über besonders lange Drehwinkel des Fokusrings für präzises Fokussieren. Der komfortable, gummierte Fokusring sorgt für gute Griffigkeit beim Schärfeziehen. Durch die De-Click-Funktion bei den Objektiven mit ZF.2-Mount können Filmemacher die Blende weich und stufenlos einstellen und somit auch bei wechselnden Lichtverhältnissen professionell arbeiten.

Die ZEISS Milvus Objektivfamilie besteht zunächst aus folgenden sechs Brennweiten: ZEISS Milvus 2.8/21, ZEISS Milvus 2/35, ZEISS Milvus 1.4/50, ZEISS Milvus 1.4/85 sowie zwei Makroobjektiven ZEISS Milvus 2/50M und ZEISS Milvus 2/100M. In den nächsten Jahren wird die ZEISS Milvus Objektivfamilie um weitere Brennweiten erweitert.

 

 

Weitere Highlights auf der IBC 2015

Zudem präsentiert ZEISS weitere bekannte Objektive auf der IBC Show: Die SLR-Objektive ZEISS Otus, die E-Mount Vollformatobjektive ZEISS Loxia und ZEISS Batis sowie die ZEISS Compact Prime CP.2 und ZEISS Compact Zoom CZ.2. Auch die Produkte ARRI/ZEISS Ultra Prime, ARRI/ZEISS Master Prime und ARRI/ZEISS Master Anamorphic für High-End-Kinofilmproduktionen können am Stand von Besuchern getestet werden.

ZEISS Cine-Objektive für 4K und mehr

Die ZEISS Compact Zoom CZ.2 Objektive sind weltweit die einzigen Cine-Style-Zooms mit Full-Frame-Abdeckung. Alle Objektive der ZEISS Compact Zoom Familie entsprechen den 4K-Produktionsstandards und sind wie die ZEISS Compact Prime CP.2 Objektive optimal für Kameras mit Sensoren bis zu 36×24 mm Sensorfläche. Die Zooms arbeiten auch mit den neuesten 8K-Sensoren wie zum Beispiel dem RED WEAPON® mit einem Bildkreisdurchmesser von circa 46 mm zusammen und sind somit mit geringen Einschränkungen der ideale Partner. Die ZEISS Compact Prime CP.2 und ZEISS Compact Zoom CZ.2 Objektive bieten für den RED WEAPON®Sensor auch im 8K-Modus bislang die größte Brennweitenauswahl. Von diesen Qualitäten können sich Besucher des ZEISS Messestands 11.F50 auf der diesjährigen IBC persönlich überzeugen. Am ZEISS Stand wird es eine der wenigen RED WEAPON® 8K-Kamera geben, die zusammen mit den Objektiven ZEISS Compact Zoom CZ.2 und ZEISS Compact Prime CP.2 getestet werden kann. Damit kann sich der Besucher live davon überzeugen, dass die Objektive auch an diesem Sensor nicht vignettieren. Besucher sind herzlich dazu eingeladen, Fragen an die ZEISS Experten am Stand zu stellen und Erfahrungen mit ihnen auszutauschen.

RED®, RED DRAGON und alle anderen Marken, Dienstleistungsmarken, Handelsnamen- und Produktnamen von RED, die in dieser Presseinfo verwendet werden, sind Marken oder eingetragene Marken von Red.com, Inc. in den USA und anderen Ländern.

LUMIX GX8 inklusive Adobe Creative Cloud gratis für 1 Jahr

Beim Erwerb der LUMIX GX8 erhält jeder Käufer ein kostenloses, einjähriges Abo der Adobe Creative Cloud Software im Wert von ca.140 Euro. Die Aktion gilt für alle Kit-Varianten der LUMIX DMC-GX8 beim Kauf in Deutschland und Österreich im Aktionszeitraum und ist ganz einfach:

 

LUMIX GX8 bis 19.09.2015 kaufen und bis 15.10.2015 unter Hochladen des Kassenbons registrieren unter www.panasonic.de/lumixgx8-aktion.

 

Ob Foto-Enthusiast oder Berufsfotograf – das Abo der Creative Cloud ermöglicht jederzeit den Zugriff auf die professionelle Fotosoftware. Das Abo umfasst Adobe Photohop CC und Photoshop Lightroom CC für Desktop, Mobilgeräte sowie die Nutzung der Webversion. Die Software gibt Fotografen das passende Werkzeug an die Hand, um das Beste aus den Aufnahmen herauszuholen – von einer kleinen Korrektur bis zur Bildbearbeitung auf professionellem Niveau. Die umfassenden Möglichkeiten der 4K RAW Post-Production durch Lightroom CC unterstützen auf optimale Weise die 4K Foto Funktion der GX8 für bestmögliche Fotoergebnisse.

 

PANA_LUMIXG_GX8_Adobe_Aufsteller_A4_RZ.indd

ZEISS Milvus

Die neue ZEISS Milvus Objektivfamilie bestehend aus aktuell sechs SLR-Objektiven

Die neue ZEISS Milvus Objektivfamilie bestehend aus aktuell sechs SLR-Objektiven

Neue ZEISS SLR-Objektivfamilie für ZE- und ZF.2-Mount

Sechs neue Brennweiten: Manuell-Fokus-Objektive optimiert für hochauflösende Kameras

 

OBERKOCHEN, 10/09/2015.

Die neue SLR-Objektivfamilie ZEISS Milvus umfasst sechs Brennweiten mit ZE- oder ZF.2-Mount für DSLR-Kameras der Hersteller Canon und Nikon¹. Die ZEISS Milvus Objektivfamilie mit präzisem manuellen Fokus überzeugt durch hohe und konsistente Abbildungsqualität über alle Brennweiten. Die neuen Objektive sind die Antwort aus dem Hause ZEISS auf den aktuellen Trend der immer höher auflösenden Sensoren, die Objektive mit immer höherer Abbildungsqualität erfordern. Sie sind somit der ideale Begleiter für aktuelle DSLR-Kameras und auch für spiegellose Systemkameras der Sony α7 Serie via Adapterlösung und bieten dem Kunden ein ausgezeichnetes Preis-/Leistungspaket für professionelle Anwendungen. Ebenso bedeutend: die Objektive erfüllen mit ihrer hohen Kontrastwiedergabe und geringem Falschlicht modernste Videostandards wie HDR (engl. High Dynamic Range) und Auflösungen von 6K und mehr. Sie eröffnen für den Benutzer das Feld professioneller Anwendungen im Bereich Video und Cine. Die Auslieferung der ZEISS Milvus Objektive an den Fachhandel startet im Oktober 2015.

Brennweitenvielfalt für verschiedenste Anwendungen

Die ZEISS Milvus Objektivfamilie deckt mit ihrer Brennweitenvielfalt viele für den Fotografen bedeutende Anwendungsbereiche ab, in denen Manuell-Fokus-Objektive ihre Stärken ausspielen. „Wir wollen dem Anwender die präzise Freiheit der Fokuslage als künstlerisches Mittel bieten, denn es handelt sich dabei um eines der wichtigsten Instrumente des Fotografen“, betont Christophe Casenave, Produktmanager ZEISS Camera Lenses. Die ZEISS Milvus Objektive richten sich folglich mit einem zusätzlichen Mehrwert an alle Besitzer einer hochauflösenden DSLR-Kamera. Zudem eignen sie sich für Fotografen, die sich auf Anwendungen spezialisieren, die die sechs Brennweiten besonders unterstützen wie zum Beispiel Portrait-, Landschafts- oder Makrofotografie.

Die ZEISS Milvus Objektivfamilie besteht zunächst aus folgenden sechs Brennweiten: ZEISS Milvus 2.8/21, ZEISS Milvus 2/35, ZEISS Milvus 1.4/50, ZEISS Milvus 1.4/85 sowie zwei Makroobjektiven ZEISS Milvus 2/50M und ZEISS Milvus 2/100M. In den nächsten Jahren wird die ZEISS Milvus Objektivfamilie um weitere Brennweiten erweitert. „Mit dieser Vielfalt an besonders hochwertigen SLR-Objektiven zeigen wir, dass wir mit den ZEISS Milvus Objektiven für fast jeden Einsatz und jede Vorliebe die passende Brennweite liefern“, sagt Casenave.

Modernes Produktdesign

Die ZEISS Milvus Objektive setzen das schon mit den ZEISS Otus Objektiven begonnene preisgekrönte ZEISS Produktdesign fort. Die herausragende Abbildungsleistung und Ergonomie der ZEISS Milvus Objektive spiegeln sich in einer durchdachten und ergonomischen Designsprache wider. Dank griffigem Fokusring ist ein präzises, manuelles Fokussieren für hochgenaues Arbeiten möglich. Das robuste Vollmetallgehäuse der ZEISS Milvus Objektive sichert einen langjährigen und zuverlässigen Gebrauch. Sie sind zudem staub- und spritzwassergeschützt. Die robuste Streulichtblende aus Metall ist integraler Bestandteil des ganzheitlichen Produktdesigns und ist bei allen ZEISS Milvus Objektiven im Lieferumfang enthalten.

Voll kompatibel mit DSLR-Kameras

Die ZEISS Milvus Objektive unterstützen alle wichtigen Betriebsarten von DSLR-Kameras (Zeit-, Blenden-, Programmautomatik oder manuelle Zeit- und Belichtungseinstellung). Darüber hinaus verfügen die ZEISS Milvus Objektive über eine Schnittstelle, die die Objektivdaten an die Kamera überträgt (Brennweite, eingestellte Blende etc.). Die Informationen werden in den EXIF-Daten der Aufnahme gespeichert.


Features für anspruchsvolle Nutzer

„Aufgrund ihrer hohen Abbildungsleistung auch bei schwierigen Lichtsituationen sind die ZEISS Milvus Objektive besonders für die Anforderungen der aktuellen und zukünftigen, leistungsstarken Digitalkameras ausgelegt“, so Casenave. Die neuen Objektive zeichnen sich mit ihrem harmonischen Bokeh und einem besonders hohen Grad an Reflexfreiheit dank T*® Anti-Reflexbeschichtung von ZEISS aus. Die weitere Optimierung der Linsenvergütung sorgt auch unter kritischen Lichtsituationen für eine noch geringere Neigung zu Ghosting-, Flare- und Shadingeffekten. Alle ZEISS Milvus Objektive verfügen über ein Floating Elements Design, das Abbildungsfehler bei unterschiedlichen Entfernungseinstellungen kompensiert. Dies erfolgt durch das Verändern des axialen Abstands einzelner Linsen oder Linsengruppen voneinander. Die Verstellung des Linsenabstands ist dabei an die Entfernungseinstellung gekoppelt, so dass sich immer die richtige Korrektion ergibt.


ZEISS Milvus Objektive für Video

Mit den neuen ZEISS Milvus Objektiven können auch hochwertige Filmaufnahmen mit weichem und cineastischem Bokeh umgesetzt werden. „Die Objektive erfüllen mit ihrer extrem hohen Kontrastwiedergabe modernste Videostandards von 6K und mehr und verfügen über eine einheitliche Farbcharakteristik“, so Casenave. Alle sechs ZEISS Milvus Objektive verfügen über besonders lange Drehwinkel des Fokusrings für präzises Fokussieren. Der komfortable, gummierte Fokusring sorgt für gute Griffigkeit beim Schärfeziehen. Durch die De-Click-Funktion bei den Objektiven mit ZF.2-Mount können Filmemacher die Blende weich und stufenlos einstellen und somit auch bei wechselnden Lichtverhältnissen professionell arbeiten.


ZEISS Milvus 1.4/50

Das neu berechnete ZEISS Milvus 1.4/50 hat zehn Linsen in acht Gruppen. Das neue 50mm-Objektiv verfügt über ein Linsenelement mit asphärischer Optikfläche und vier Linsen aus Sondergläsern und verwendet das ZEISS Distagon Optikdesign. Damit ist es nach dem ZEISS Otus 1.4/55 das zweite Standardobjektiv, das auf dieses leistungsstarke Optikdesign zurückgreift. Mit dem aufwendigen ZEISS Distagon Optikdesign erzielt es trotz der hohen Lichtstärke bereits bei Offenblende eine sehr gute Abbildungsleistung über das gesamte Bildfeld. Das ZEISS Milvus 1.4/50 an einer Vollformatkamera entspricht der Perspektive des menschlichen Auges und ist dadurch für vielfältige Anwendungsbereiche geeignet.


ZEISS Milvus 1.4/85

Das neu berechnete kurze Teleobjektiv ZEISS Milvus 1.4/85 besitzt elf Linsen in neun Gruppen im ZEISS Planar Optikdesign. Das ZEISS Milvus 1.4/85 eignet sich vor allem im Bereich der Portraitfotografie. Überall dort, wo das Hauptmotiv freigestellt und schönstes Bokeh in die Bildgestaltung einfließen soll, ist dieses Objektiv unerlässlich. Die rein sphärische optische Konstruktion erzeugt ein harmonisches Bokeh und der hohe Einsatz von sieben Sondergläsern sorgt für extrem geringe chromatische Aberrationen.


Verfügbarkeit

Die ZEISS Milvus Objektive können ab sofort im Handel vorbestellt werden. Die weltweite Auslieferung an den Fachhandel beginnt im Oktober 2015.

 

Dank ihres präzisen und langen Fokuswegs ermöglichen die ZEISS Milvus Objektive qualitativ hochwertige Videos zu produzieren und via Adapter sind sie zum Beispiel auch an Kameras wie der Sony PXW-FS7 mit E-Mount zu verwenden.

Dank ihres präzisen und langen Fokuswegs ermöglichen die ZEISS Milvus Objektive qualitativ hochwertige Videos zu produzieren und via Adapter sind sie zum Beispiel auch an Kameras wie der Sony PXW-FS7 mit E-Mount zu verwenden.

Post Focus: Neue 4K-Funktion für LUMIX Kameras

1436946539565Hamburg, Juli 2015 – Panasonic kündigt die Entwicklung der neuen Anwendung „Post Focus” an, die die Fokusbestimmung nach der Aufnahme ermöglicht. Unter Verwendung der 4K-Technologie können so nicht nur Fehlfokussierungen vermieden werden, sondern es eröffnen sich weitere fotografische Freiheiten.

Die extrem schnelle und präzise DFD (Depth from Defocus)-Autofokustechnologie in Kombination mit dem Venus Engine Prozessor sorgt für 4K-Serien mit 30 Bildern pro Sekunde, während der Fokus von Nah zu Fern ca. 50* Bereiche durchfährt. Nach der Aufnahme kann nun das beste Foto mit der gewünschten Schärfeebene aus der entstandenen 4K-Serie ausgewählt werden.

Besonders bei schwierig zu fokussierenden Motiven, wie etwa Makroaufnahmen oder Motiven, bei denen erst im Nachhinein entschieden werden soll, wo eine oder mehrere Fokusebenen liegen sollen, bietet der „Post Focus“ höhere Sicherheit und kreative Freiheit.

Die Funktion ist dabei einfach zu bedienen. Wird während der Wiedergabe der gewünschte Fokusbereich berührt, kann das Bild der entsprechenden Schärfeebene als separates Foto abgespeichert werden.

Panasonic wird die „Post Focus”-Funktion über ein Firmware-Update ab Ende 2015 für die LUMIX GX8 und FZ300 zur Verfügung stellen. Derzeit wird die Integration in weitere Modelle geprüft.

* noch nicht final festgelegt

 

Stand: Juli 2015. Änderungen und Irrtum vorbehalten.

Über Panasonic:

Die Panasonic Corporation gehört zu den weltweit führenden Unternehmen in der Entwicklung und Produktion elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Consumer Electronics, Housing, Automotive, Enterprise Solutions und Device Industries. Seit der Gründung im Jahr 1918 expandierte Panasonic weltweit und unterhält inzwischen 468 Tochtergesellschaften und 94 Beteiligungsunternehmen auf der ganzen Welt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende 31. März 2015) erzielte das Unternehmen einen konsolidierten Netto-Umsatz von 7,715 Billionen Yen/57,629 Milliarden EUR. Panasonic hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.net.

Weitere Informationen:

Panasonic Deutschland

Eine Division der Panasonic Marketing Europe GmbH

Winsbergring 15

D-22525 Hamburg (Germany)

Ansprechpartner für Presseanfragen:

Michael Langbehn

Tel.: +49 (0)40 / 8549-0

E-Mail: presse.kontakt@eu.panasonic.com

SCHNELLER. ROBUSTER. MIT BILDSTABILISATOR. DAS NEUE AF-S NIKKOR 24–70 MM 1:2,8E ED VR

SCHNELLER. ROBUSTER. MIT BILDSTABILISATOR. DAS NEUE AF-S NIKKOR 24–70 MM 1:2,8E ED VR

 

Nikon erweitert sein Programm an professionellen, lichtstarken Zoomobjektiven mit dem neuen AF-S NIKKOR 24–70 mm 1:2,8E ED VR.

 76986281

Das komplett neu entwickelte Standardzoom für Profis wurde in jeder Hinsicht kompromisslos auf Qualität gebaut und mit einem hocheffektiven Bildstabilisator (VR) ausgestattet. Hinzu kommen die gesteigerte Geschwindigkeit des Autofokus für schnellste Reaktion und eine hochgradig robuste Gesamtkonstruktion für langwährende Zuverlässigkeit auch unter harten Einsatzbedingungen.

Stefan Schmitt, Product Manager FX-SLR-System der Nikon GmbH: »Das 24–70-mm-Objektiv mit hoher Lichtstärke ist das Standardobjektiv in der professionellen Fotografie. Ausgehend vom Feedback durch Profis hat Nikon buchstäblich jeden Aspekt verbessert – Bildqualität, Robustheit, Autofokusgeschwindigkeit. Zusätzlich wurden erweiterte Aufnahmemöglichkeiten dank Integration eines hocheffektiven Bildstabilisators geschaffen. Das neue AF-S NIKKOR 24–70 mm 1:2,8E ED VR bereichert als High-End-Version des Profi-Standardzooms unser Objektivsortiment und wird professionelle Fotografen bei ihrer Arbeit in besonderer Weise unterstützen.«

Weiterentwicklung einer Legende

Das aktuelle und auch weiterhin erhältliche 24–70-mm-Objektiv (das mit der Nikon D3 im Jahr 2007 eingeführt wurde) ist nach wie vor äußerst erfolgreich und bei Fotografen hoch angesehen. Die nun vorgestellte neue Generation dieses Objektivtyps setzt mit seiner überragenden Ausstattung neue Qualitätsmaßstäbe in seiner Klasse. Zum ersten Mal kommt in einem NIKKOR-Objektiv eine asphärisch geschliffene Linse aus ED-Glas zum Einsatz. Sie trägt wesentlich zur Korrektur von chromatischer Aberration und Koma bei und sorgt so für eine besonders geringe Vignettierung und eine hohe Detailschärfe bis an die Ränder des Bildfelds. Der neue Bildstabilisator (VR) kompensiert Kamera-Verwacklungen und ermöglicht Aufnahmen mit um bis zu vier Lichtwertstufen längeren Belichtungszeiten.* Der Autofokus wird von einem Silent-Wave-Motor (SWM) angetrieben, der bis zu 1,5-mal schneller arbeitet als der des 24–70 mm 1:2,8G. Die Integration einer elektromagnetischen Blende sorgt für eine zuverlässig präzise und konsistente Belichtung, insbesondere bei schnellen Aufnahmeserien. Zudem ist das Risiko von Defekten niedriger als mit einer mechanischen Blendenansteuerung.

Zuverlässig und leistungsfähig

Nikons neues 24–70-mm-Objektiv kann den Belastungen standhalten, die mit jahrelanger professioneller Verwendung einhergehen. Der optische Aufbau des Objektivs ist mit 20 Linsen in 16 Gruppen und Nanokristallvergütung komplex und Nikon hat die Tubuskonstruktion verstärkt, um ein robusteres Produkt zu entwickeln. Die im Lieferumfang enthaltene Gegenlichtblende ist eine kleine, aber wichtige Verbesserung. Nikon hat auf das Feedback von Profifotografen reagiert und die Entriegelungstaste in einer Vertiefung platziert, um ein unbeabsichtigtes Entfernen der Gegenlichtblende zu verhindern. Selbstverständlich ist das Objektiv auf professionellem Niveau gegen das Eindringen von Staub und Feuchtigkeit abgedichtet. Die Fluorvergütung auf den außen liegenden Oberflächen von Front- und Hinterlinse weist Wasser, Staub und Schmutz ab, ohne dabei die Bildqualität zu beeinträchtigen. Darüber hinaus erleichtert die Vergütung die Reinigung des Glases ohne Beschädigung der Oberfläche.

Verfügbarkeit und Preis

Das AF-S NIKKOR 24–70 mm 1:2,8E ED VR ist voraussichtlich ab Ende August 2015 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 2.499,00 EUR im Handel erhältlich.